Labor

Labordiagnostik

Die moderne Labordiagnostik unterstützt mich bei einer zielgerichteten Ursachensuche unklarer Beschwerden. Sie unterliegt den Richtlinien der Bundesärztekammer.

Folgende labordiagnostische Verfahren kommen in meiner Praxis zum Einsatz:

Blutanalyse

Ernsthafte Erkrankungen können in der klinischen Labordiagnostik erkannt werden. Viele Patienten haben jedoch Beschwerden, obwohl die Laborwerte im „Normbereich“ liegen.

Die ganzheitliche Vital- und Stoffwechselanalyse über das Blutbild ist ein faszinierendes Instrument, um einen Überblick über den körperlichen und psychischen Status zu erhalten.

Wir analysieren:

  • die allgemeine Stoffwechsellage
  • den Fettstoff-, Kohlenhydrat- und Eiweißstoffwechsel
  • die Aktivität der einzelnen Organe
  • die Funktionsweise des Hormonsystems
  • das Immunsystem
  • die wichtigsten Mineralstoffe und Vitamine
  • Zink und Selen als wichtige Spurenelemente
  • den Homocysteinspiegel (Zustand des Gefäßsystems)

Ich biete verschiedene Profile der Diagnostik an.


Speicheltest

Speichel ist aus Sicht der Naturheilkunde sehr aufschlussreich. Ganzheitlich betrachtet kann ein Speicheltest wichtige Hormone analysieren.

DHEA, Östradiol, Östriol, Progesteron und Testosteron sowie das Stresshormon Cortisol und das Schlafhormon Melatonin sind wichtig um nicht nur hormonelle Krankheiten zu untersuchen, sondern auch andere Beschwerden zu betrachten.

Hormone haben großen Einfluss auf alle wichtigen Körperfunktionen wie z. B.

  • Stoffwechsel,
  • Energiehaushalt,
  • Immunabwehr,
  • Wachstum,
  • Fortpflanzung,
  • Verhalten und Psyche

Stuhlanalyse

Die Analyse des Stuhls ermöglicht Aussagen zur Darmflora und Darmschleimhaut. Eine Analyse des Stuhls kann Aufschluss geben über:

  • Die Zusammensetzung der Darmflora
  • Belastungen durch Pilze
  • Verdauungsstörungen
  • Entzündungsparameter
  • Nahrungsmittelunverträglichkeit und Nahrungsmittelallergien
  • Bakterien, die Ballaststoffe verdauen
  • ph-Wert
  • Permeabilität – Leaky Gut- Syndrom

Urintest

Stress ist in unserer schnelllebigen Welt an der Tagesordnung. Seine Auswirkungen sind weltweit gut untersucht und ersichtlich durch verschiedene Parameter. Einzelne Stressprofile können jedoch nur anhand des Urintestes diagnostiziert werden, wie:

  • Schlafstörungen
  • Depressionen
  • Angst- und Panikattacken
  • Burnout- Syndrom

Naturheilkundliche Laborverlaufskontrollen
  • Nach einigen Wochen Kontrolle der auffälligen Laborwerte um die Behandlung und die Dosierungen ggf. anzupassen.
  • Nach Abschluss der Behandlung empfehlen sich im 6-12 monatigen Rhythmus Laborkontrollen zur Erhaltung Ihres erreichten Therapieergebnisses.